«Bettenhausen first»

Weder die Rechnung noch Neuigkeiten zu Projekten sorgten an der Gemeindeversammlung für Diskussionen. Sondern die Kritik eines Bollodingers am Gemeinderat.

Trumpsche Denkweisen in Bettenhausen: Ein Bollodinger wirft dem Gemeinderat vor, sie haben nur das Wohl ihres eigenen Dorfsteil im Kopf.

(Bild: Thomas Peter)

Verschiedenes. Dieses Traktandum hatte es an der von 44 der 514 Stimmberechtigten (8,6 Prozent) besuchten Gemeindeversammlung Bettenhausen in sich. Dabei trat Thomas Mühlethaler aus dem Bettenhauser Ortsteil Bollodingen ans Rednerpult und verlas seinen an den Gemeinderat gerichteten Brief. Vorweg dankte er den fünf Gemeinderäten für deren Engagement, um diese im nächsten Atemzug in verschiedenen Punkten arg zu kritisieren. «Bettenhausen first» sei deren Devise.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...