Zum Hauptinhalt springen

Bei der Schulwegsicherheit soll nicht gespart werden

Es wäre am Gemeinderat gewesen, zu entscheiden, ob der Kanton die mangelhaften Fussgängerstreifen im Dorf entfernen oder sanieren soll. Die Exekutive überliess jedoch den Entscheid den Stimmberechtigten. Und die waren sich einig.

Stefan Probst und Tanja Graf nehmen neu im Gemeinderat Einsitz.
Stefan Probst und Tanja Graf nehmen neu im Gemeinderat Einsitz.
bga

Schon im Herbst 2012 hat der Kanton sämtliche Fussgängerstreifen auf seinen Strassen auf ihre Sicherheit hin überprüft. Wie die Auswertung nun zeigt, weisen in Inkwil vier Fussgängerstreifen auf der Käsereistrasse, der Wangenriedstrasse und der Bahnhofstrasse grobe Mängel auf. Es fehlen zum Teil Beleuchtungen, Wartezonen und Beschilderungen. Einige Querungen müssten gar versetzt werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.