Zum Hauptinhalt springen

Autolenker flüchtet vor Kontrolle und verunfallt

Die Polizei hat am Freitagabend in der Region Oberaargau eine Vorkehrskontrolle durchgeführt. In Oberbipp ist ein Autolenker auf der Flucht vor der Kontrolle verunfallt.

Am Freitagabend verunfallte in Oberbipp ein Autolenker im Rahmen einer Verkehrskontrolle, welche die Polizei an verschiedenen Orten in der Region Oberaargau durchgeführt hat. Das teilt die Kantonspolizei Bern am Samstagmittag mit.

Als die Beamten den Wagen für die Kontrolle anhalten wollte, beschleunigte der Lenker die Fahrt, durchbrach die Kontrollstelle und fuhr in Richtung Niederbipp davon. Die Polizei habe den Wagen bei der Verfolgung wegen massiv überhöhten Geschwindigkeit zeitweise aus den Augen verloren, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Seine Flucht endete am Oberen Sängelenweg in Niederbipp, als er frontal in eine Mauer prallte.

Der Lenker wurde beim Unfall nicht verletzt. Der 52-Jährige wird wegen des Vorfalls angezeigt. Insgesamt hat die Polizei am Freitagabend im Oberaargau an zwei Kontrollstandorten knapp 80 Fahrzeuge und etwas mehr als 90 Personen kontrollliert. Dabei wurden fünf Personen gebüsst. Ein Lenker musste den Führerausweis abgeben, da sowohl der Alkohol- als auch der Drogenschnelltest positiv ausfielen. Bei einem weiteren Fahrzeug wurden Mängel festgestellt, welche behoben werden müssen.

pkb/sih

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch