Ausgleichsmassnahmen sollen Schaden minimieren

Aarwangen

Als «verträglich» stuft eine erste Voruntersuchung die Umfahrungsstrasse für die Umwelt ein – allerdings nur, wenn entsprechende Ausgleichsmassnahmen getroffen werden. Zu spüren bekämen diese primär die Bauern.

  • loading indicator

Argumente gegen eine Umfahrungsstrasse finden nicht nur die Landwirte im Bützbergtäli. Grundsätzlich stehen Naturschützer dem 36-Millionen-Franken-Projekt eher ablehnend gegenüber. Unter anderem eine Zerstückelung von wertvollem Kulturland, beliebtem Naherholungsgebiet und wichtigem Lebensraum für bedrohte Arten führen auch die Grünen Oberaargau ins Feld.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt