Langenthal

Gleiches Konzept, neuer Ort

LangenthalDie Suche nach einer Lokalität ist abgeschlossen: Bis Ende Jahr soll The Malt im ehemaligen Ladenlokal der Renet AG eröffnet werden.

Peter Kläfiger eröffnet The Malt an der Aarwangenstrasse.

Peter Kläfiger eröffnet The Malt an der Aarwangenstrasse. Bild: Thomas Peter

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Name nimmt es vorweg: Um Malz und Malzhaltiges soll es ­gehen bei The Malt, dem neuen Gastrokonzept von Peter Kläfiger. Bier und Whisky werden im Zentrum stehen, einfache Speisen und Musik das Angebot ergänzen. Mit dem Zusatz «Bar, Store and Stage» – also Bar, Laden und Bühne – wird auch signalisiert, dass das Konzept mehr als bloss die Schenke umfasst.

«Wir werden mindestens sechs Biere, so zum Beispiel auch Guinness und Leffe, im Offenausschank haben. Aber auch viele spezielle Flaschenbiere, die wie die Whiskeys zusätzlich zu handelsüblichen Ladenpreisen direkt bezogen werden können», so Kläfiger, der das Geschäft gemeinsam mit seiner Partnerin Erika Hobi führen wird. Daneben wird es ein Snackangebot mit einfachen Speisen aus Irland und Schottland geben – etwa Lachs und Irish Stew.

Ambitionierter Fahrplan

Ursprünglich hätte The Malt in den Räumlichkeiten der Brau AG in der St.-Urban-Strasse einziehen sollen, die Eröffnung war auf den 1. September angesetzt. Nachdem es aber zu Unstimmigkeiten bei der Lagerbewertung gekommen war und die Aktionäre deshalb im Juni an der Generalversammlung nicht über die Rechnung hätten abstimmen können, wurde das Projekt zwischen dem ehemaligen Geschäftsführer und der Brau AG nicht realisiert.

Nun geht es an die Aarwangenstrasse: Im ehemaligen Ladenlokal der Renet AG, die an die untere Farbgasse umgezogen ist, soll The Malt schon bald seine Tore öffnen – spätestens Ende Jahr, geht es nach dem neuen Besitzer. «Der Fahrplan ist ambitioniert», gibt Kläfiger zu. Das Baugesuch liege auf, wenn der administrative Teil rasch erledigt werde, könne man mit dem Umbau beginnen.

Auch Konzerte

«Wir werden viel Holz einbauen, um eine gemütliche Atmosphäre zu kreieren», so Peter Kläfiger. Wegen der zwei Glasfronten wird das Ecklokal zwar nicht so dunkel sein wie ein typisches Pub – für das entsprechende Ambiente sollen aber auch Konzerte sorgen. «Einmal monatlich wollen wir Musiker aus dem Singer-Songwriter-Bereich engagieren», sagt Kläfiger. Mehrere Konzerte waren bereits geplant gewesen. Da der Pachtvertrag mit der Brau AG aber nicht zustande kam, mussten diese abgesagt respektive verschoben werden. Wenn alles nach Plan läuft, können sie schon bald nachgeholt werden. (Langenthaler Tagblatt)

Erstellt: 11.10.2018, 19:38 Uhr

Artikel zum Thema

Der Zapfhahn bleibt vorderhand zu

Langenthal Eigentlich wollte die Brau AG mit The Malt diesen Monat in Langenthal eine neue Gaststätte eröffnen. Dazu kommt es aber nicht, die Brauerei sah mit dem Pächter ein zu grosses Risiko. Mehr...

Neuer Wirt hinter dem Zapfhahn

Langenthal Im Lokal der Brauerei in Langenthal stehen Veränderungen an: Der bisherige Pächter geht, ein neues Gastrokonzept wird eingeführt. Mit Pesche Kläfiger übernimmt ein langjähriger Mitarbeiter der Brau AG die Brasserie. Mehr...

Das clevere Geschäft mit dem Gerstensaft

Langenthal Aus einem Studienprojekt entwickelte sich ein Start-up: Seit fünf Jahren beliefern die Smartbeer-Gründer Léon Metz und Lucien Martin Bierliebhaber mit Spezialsorten aus der ganzen Schweiz. Mit Erfolg. Mehr...

Paid Post

Treffen Sie die Tech-Unternehmerin Roya Mahboob

Die afghanische Unternehmerin zählt zu den einflussreichsten Menschen und hilft Mädchen und Frauen in ihrem Heimatland.

Kommentare

Blogs

Nachspielzeit Beim Foulpenalty ist zu vieles faul

Sweet Home Kommen Sie mit auf die rosa Wolke

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Hoch über dem Alltag: Eine Frau sitzt auf einer Hängebrücke und blickt hinunter auf den Schlegeis-Stausee bei Ginzling in Österreich. (21. Oktober 2018)
(Bild: Lisi Niesner) Mehr...