Zum Hauptinhalt springen

«Nur» ein Kaminbrand

UnterseenViel Blaulicht gestern kurz nach 17 Uhr in Interlaken: Die Feuerwehr Bödeli rückte mit fünf Fahrzeugen und 25 Mann unter der Einsatzleitung von Vizekommandant Daniel Biedermann zum Lombachzaunweg nach Unterseen aus. Sie konnte aber bald wieder unverrichteter Dinge abziehen – es handelte sich um einen Kaminbrand, der ohne Wasser und Schaum gelöscht werden konnte. Die Bewohner des betroffenen Einfamilienhauses hatten plötzlich ein lautes Vibrieren vom ausserhalb der Hausfassade hängenden Kamins gehört und schliesslich das Glutnest entdeckt, worauf sie sofort die Feuerwehr alarmierten.bpm>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch