Zum Hauptinhalt springen

«Nicht bescheiden»

Ausgabe 17.Oktober, Köniz: «Gemeinderat senkt Steuern» Obschon ein Defizit von 2 Millionen Franken absehbar ist und eher höhere Ausgaben als Folge der Wirtschaftskrise drohen, hält sich die Könizer Regierung an ihr Versprechen einer Steuersenkung. Über die Frage, ob das klug ist, liesse sich trefflich streiten. Wenn nun aber die Könizer Bürgerlichen finden, das sei nur eine «bescheidene Senkung», lässt sich darüber nicht streiten, sondern feststellen: Wir freuen uns, wenn wir nur so viele Steuern bezahlen müssen wie nötig für eine gedeihliche Gemeindeentwicklung. Angesichts der mittel- und längerfristigen Aussichten muss man feststellen: Die Regierung hat ihr Versprechen mehr als eingehalten. Auch wenn die Bürgerlichen von Köniz finden, es sei «damit noch nicht eingelöst». Peter GrafWabern >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch