Zum Hauptinhalt springen

New Yorker Experte für Thuner «Titanic»

thuner seespieleUm der «Thuner Fassung» des Musicals Titanic den letzten Feinschliff zu verpassen, liessen die Seespiele vergangene

Kevin Stites, mittlerweile gefragter Dirigent und musikalischer Leiter in der New Yorker Theaterszene, hatte 1997 auch die Uraufführung des Musicals «Titanic» am Broadway betreut und seither immer wieder mit Komponist Maury Yeston zusammengearbeitet. Diesen Sommer wird das Musical – just zum 100.Jahrestag des Unglücks – am Thunersee aufgeführt. Damit das Unterfangen gelingt, setzen die Verantwortlichen der Thuner Seespiele auch auf Experte Kevin Stites. Gemeinsam mit Thuns Musik-chef Iwan Wassilevski und dessen Assistenten Beat Ryser und Christian Burkhardt diskutierte der New Yorker Kürzungen und heikle Passagen. Anschliessend studierten sie das opulente Werk mit sechs Solisten innerhalb von zwei Tagen ein. Am Abschluss des Workshops stand ein sogenanntes Reading, bei dem Stites mit den Solisten das Erarbeitete vor dem Kreativteam und der Seespiele-Mannschaft präsentierte. Zahlreiche Inputs «Viel besser, als ich erwartet hätte», freute sich Regisseur Max Sieber über die vielen Inputs und Verbesserungsvorschläge von Stites. Auch Intendant Ueli Schmocker weiss: «Wir profitieren ungemein von Stites’ Insider-informationen. Schliesslich war er dabei, als das Stück entstanden ist, und hat noch immer einen sehr guten Draht zu Komponist Maury Yeston.» Zustande gekommen war der Kontakt durch den Thuner Choreografen Simon Eichenberger, der Kevin Stites bei den Probenarbeiten für das Musical «Rebecca» in Stuttgart kennen gelernt hatte. Nach dem Workshop in Thun und einem Abstecher nach Bern und Wengen flog Stites wieder zurück nach New York. Von den Professionalität bei den Seespielen zeigte er sich laut den Verantwortlichen begeistert, ebenso von der Kulisse: «Der bisher einzige Arbeitsort in meiner Karriere, an dem ich auch mal Urlaub machen möchte!» pd/hehwww.thunerseespiele.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch