Zum Hauptinhalt springen

Neuer Name, alte Hürden

LangnauDas Radio Heimatklang sendet seit gestern «handgestrickte» Volksmusik in die ganze Welt. Der Sender ersetzt Neo zwei. Neben viel Volksmusik senden die Macher Gefässe wie «Volkstümliche Delikatessen» oder «Früsch ab Press». Die sonntägliche Predigt, die Neo zwei bisher übertrug, wird auch auf Radio Heimatklang gesendet. Die Rahmenbedingungen für den neuen Sender bleiben jedoch die gleichen. Das Radio kann nach wie vor nur via Satellit, Kabel oder Internet gehört werden – keine ideale Voraussetzung für einen Sender, dessen Hörerschaft vor allem in ländlichen Gebieten zu Hause ist. Laut Marc Lauper, Eggiwiler Pfarrer und Mitinitiant des Radios, will sich der Sender mittels Werbeeinnahmen finanzieren.ahaSeite 3>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch