Zum Hauptinhalt springen

neue single

Vatersein Im Dezember wurde Kuno Lauener Vater. Darüber sprechen mochte er nicht – davon singen schon: In der neuen Züri-West-Single «Göteborg» sinniert er über den drohenden Konflikt zwischen den Rollen als Vater und Musiker. Er singt, wie er während einer Autofahrt von der Muse geküsst wird, den empfangenen Hit aber nicht zu Papier bringen kann, weil er «mi Schatz u mini Chlini» abholen muss. Lauener setzt im Refrain Prioritäten: Er verscheucht den Hit – er solle doch zu Huber, Hofer oder Heiniger gehen. azu>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch