Zum Hauptinhalt springen

Neue Pläne zum Schloss

AarwangenIdeen, wie

Eine Ideengruppe sucht derzeit neue Nutzungen für das Schloss Aarwangen. Kürzlich ging die zweite Sitzung über die Bühne. Laut Stefan Costa, Mitinitiant der Gruppe und Geschäftsführer der Region Oberaargau, soll nun versucht werden, über die Neue Regionalpolitik (NRP) an Fördermittel vom Bund zu gelangen. In erster Linie gehe es darum, die gesammelten Ideen zu kanalisieren, wie Costa auf Anfrage sagte. Möglich wäre zum Beispiel, dass via NRP ein professioneller Moderator engagiert wird. Zu den einzelnen Ideen äusserte sich Costa nicht. Fest steht aber, dass die Gruppe bis Ende Jahr «ein tragfähiges Konzept» vorlegen will. Schafft dies die Ideengruppe nicht, muss der Kanton als Besitzer entscheiden, wie es weitergehen soll. Eigentlich möchte der Kanton das Schloss verkaufen. Bisher fand sich aber offenbar kein Käufer. baz>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch