Zum Hauptinhalt springen

Nein zum Rentenklau

Die Grossratswahlen und die kommende nationale Abstimmung bestimmten die Vorstandssitzung des Gewerkschaftsbundes.

Der Vorstand des Gewerkschaftsbunds Berner Oberland (GBeO) tagte kürzlich. Vizepräsident Hans Bieri leitete die Vorstandssitzung, als Gäste konnte er die Grossratskandidaten begrüssen. Der GBeO unterstützt dabei alle Gewerkschaftsmitglieder auf der Liste 13 (Sozialdemokratische Partei, Juso und Gewerkschaften): Andrea Zyrd, Unia, bisher; Roger Berthoud, VPOD; Didier Bieri, SEV und VPOD; Branka Fluri, VPOD; Hans-Ulrich Hachen, SEV; Sabina Stör Büschlen, VPOD; Dana von Allmen, VPOD; auf der Liste 12 (Grüne und Junge Grüne Berner Oberland): Christine Häsler, Unia, bisher; Philipp Zimmermann, Unia. Prospektversand geplant Die Kandidierenden betonten die Bedeutung des Service public, sie wollen sich für den Erhalt von guten Arbeitsplätzen bis zuhinterst in die Täler einsetzen. Insbesondere dürften die Gräben Stadt/Land nicht noch grösser werden, nach dem Motto: «Wenn es allen Regionen gut geht, geht es auch dem Kanton gut.» Der GBeO will ein Prospekt mit den neun Gewerkschaftsmitgliedern an alle Haushalte im Oberland verschicken. Eine spezielle Seite gewidmet wird den vier wiederkandidierenden Mitgliedern der erfolgreichen Berner Regierung. Der Vorstand empfiehlt Barbara Egger-Jenzer, Philippe Perrenoud, Bernhard Pulver und Andreas Rickenbacher zur Wahl. Der Vorstand ist sich einig, dass die kommende nationale Abstimmung grosse Auswirkungen auf die künftige Sozialpolitik hat. Nach den IV-Renten sollen jetzt die Pensionskassenrenten gekürzt werden. Sollte das Volk der Rentensenkung zustimmen, werden die Bürgerlichen als nächstes versuchen, die AHV-Renten zu kürzen. Der Vorstand des GBeO beschliesst einstimmig die Nein-Parole zur Senkung des Umwandlungssatzes.pd >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch