Zum Hauptinhalt springen

Millionenprojekt kommt voran

SpitzmarkeLead

BrienzRund 45000 Kubikmeter Aushub wurden bis heute in 4700 Lastwagenfahrten von Innertkirchen, Brienz und der Deponie Hofstetten zur Verbauung Eistlenbach transportiert. Dieser ist links im Bild zu erkennen und soll mit dem Bauwerk (Bildmitte) hochwassersicher gemacht werden. Für die Fertigstellung sind noch weitere 12000 Kubikmeter Geschiebe zu bewegen, wobei das Material aber mehrheitlich dem Eistlenbach und dem Glyssibach in Brienz entnommen wird. Für die ersten Phasen fallen Kosten von rund 2,75 Millionen Franken an.flgSeite 7>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch