Zum Hauptinhalt springen

Mathias Inniger und Susi Meinen siegten

KanderstegBeim in der freien Technik ausgetragenen

Dass die rund 110 Teilnehmer am zweiten Abend der Cross Country Events Kandersteg erstaunlich gute Verhältnisse vorfanden, war Ruedi Wäfler vom Langlauf Zentrum und Wettkampfchef Robert Germann zu verdanken. Weil wegen der prekären Schneelage eine Doppelverfolgung nicht durchführbar war, zauberten die beiden für ein Skating-Massenstartrennen einen 5 km langen Rundkurs her. Inniger: Start war ungewiss Beim gutbesetzten Männerlauf setzte sich im Endeffekt CCE-Leader Mathias Inniger durch. Am längsten Gegenwehr konnte auf den 10 Kilometern der frühere Spitzenbiathlet Roland Zwahlen leisten. «Es lief mir erstaunlich gut. Dabei wusste ich am Morgen wegen Nasenproblemen noch nicht, ob ich einen Start wagen will,» freute sich Inniger. Damit dürfte dem Berner Meister der CCE-Gesamtsieg kaum noch zu nehmen sein. Hinter Zwahlen, der die Gelegen-heit benutzte, sich für den Kandersteger Volkslauf vorzubereiten, kam 30 km-SM-Medaillengewinner Urs Graf als Dritter ins Ziel. Der unverwüstliche SAS-Läufer Toni Dinkel, der lange an der Spitzen mitlaufen konnte, war Viertschnellster. Dinkel siegte damit bei den Masters mit grossem Vorsprung. Meinen vor Witschi Bei den Frauen war wie bereits beim Teamsprint Susi Meinen aus Boltigen die Schnellste. «Es kam mir entgegen, dass man auf dem harten Altschnee technisch sauber laufen musste,» meinte die BOSV-Kaderläuferin zu ihrem Triumph. Ex-Schweizer Meisterin Brigitte Witschi und Brigitte Stoller-Dänzer, die beiden grossen Damen des Berner Langlaufsportes, kamen auf die Ehrenplätze. 60 Buben und Mädchen bewiesen beim U12/U16-Rennen, dass es um den Berner Oberländer Skilanglauf-Nachwuchs sehr gut steht. Mit dem Skating-Massenstartlauf vom 1. Februar findet die dreiteilige CCE-Nachtlanglaufserie ihren Abschluss.Peter RussenbergerRanglisten-Auszüge Männer (10 km): 1. Mathias Inniger (Adelboden) 21:32,7. 2. Roland Zwahlen (Uttigen) 2,6 zurück. 3. Urs Graf (Aeschi) 11,2. 4. Simon Dräyer (Lenk i.S.) 1:36,3. 5. David Gafner (Oberwil) 2:38,0. 6. Bernhard Eicher (Salamon Team) 1:41,1. 7. Daniel Rösti (Kandersteg) 2:20,7. 8. Jonas Gafner (Oberwil) 2:26,4. 9. Bernhard Senn (Thun) 2:28,0. 10. Patrik Inniger (Adelboden) 2:38,7. Männer über 40 (10 km): 1. Toni Dinkel (SAS Bern) 22:00,1. 2. André Jungen (Adelboden) 1:31,0 zurück. 3. Hansjürg Gerber (Thun) 1:31,7. 4. Beat Bieri (Zweisimmen) 1:34,9. 5. Daniel Wittwer (Reichenbach) 2:05,2. 6. Ruedi Heimann (Belp) 2:11,9. 7. Martin von Känel (Scharnachtal) 2:12,3. 8. Niklaus Gafner (Erlenbach) 2:19,3. 9. Uli Haupt (Gümligen) 2:53,6. 10. Toni Reichenbach (Lauenen) 2:57,0. Knaben U16 (3 km): 1. Joscha Burkhalter (Zweisimmen) 7:00,5. 2. Michael Rieder (Frutigen) 10,5 zurück. 3. Micha Gafner (Oberwil) 34,4. 4. Kari Meinen (Boltigen) 1:28,7. 5. Fabio Willen (Frutigen) 1:43,8. 6. Joel Suter (Wengi) 1:55,8. U12 (3 km): 1. Stefan Christeler (Lenk i.S.) 8:38,34. 2. Patrick Kurt (Zweisimmen) 20,6 zurück. 3. Jonathan Gafner (Oberwil) 44,5. 4. Sascha Prentler (Kandersteg) 55,2. 5. Matthias von Känel (Scharnachtal) 1:26,5. 6. Severin Müller (Thun) 1:29,4. 7. Lars Kiener (Steffisburg) 1:29,7. 8. Luca Gyger (Heimenschwand) 1:55,8. 9. Jan Ewald (Heimenschwand) 2:08,7. 10. Micha Rupp (Heimenschwand) 2:13,4. Frauen (5 km): 1. Susi Meinen (Boltigen) 12:08,8. 2. Brigitte Witschi (Steffisburg) 54,6 zurück. 3. Brigitte Stoller-Dänzer (Kandergrund) 1:24,7. 4. Beatrice Dänzer (Adelboden) 1:35,8. Mädchen U16 (3 km): 1. Tatjana Gyger (Zweisimmen) 8:14,4. 2. Cindy Schmid (Lenk i.S.) 5,2 zurück. 3. Manuela Bieri (Zweisimmen) 9,8. 4. Anne Sophie Graf (Lenk ) 28,0. 5. Jasmin Gafner (Erlenbach) 39,1. 6. Nicole Saurer (Heimenschwand) 42,6. 7. Nicole Suter (Wengi) 43,9. 8. Melissa Gafner (Oberwil) 44,3. 9. Katja Bieri (Zweisimmen) 44,9. 10. Laura Willen (Frutigen) 54,6. U12 (3 km): 1. Muriel Graf (Steffisburg) 9:42,2. 2. Lea Kurt (Zweisimmen) 22,1 zurück. 3. Anja Rubin (Frutigen) 23,3. 4. Rahel Niedhart (Kandersteg) 46,2. 5. Yara Burkhalter (Zweisimmen) 50,3. 6. Linda Witschi (Steffisburg) 1:06,2. 7. Julia Rupp (Heimenschwand) 1:10,9. Komplette Ranglisten unter www.cce-kandersteg.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch