Zum Hauptinhalt springen

markus baumann

Markus Baumann ist in Thun aufgewachsen und lebt seit 1973 in Bern. Der 56-Jährige startete seine Karriere 1984 beim Schweizer Fernsehen. Seither arbeitet er als freischaffender Kameramann. 18 Jahre davon filmte er für Informationssendungen wie «Tagesschau», «10 vor 10» und «Rundschau». Prägende Figuren auf seinem Weg waren unter anderem Max Rüdlinger, der mit ihm bei der Filmproduktion in Thörishaus einen Stage gemacht hat und heute ein bekannter Schauspieler ist, und der weltweit bekannte Regisseur Krzysztof Kie?lowski. 1991 gründete Baumann mit Hugo Sigrist das «Büro für visuelle Medien». Seit 1995 sind sie Dozenten an der Hochschule für Künste in Bern. Bislang haben sie zehn Dokumentarfilme realisiert. Die neusten sind «Planet Mokka» und «Achse des Guten». Dieser Film handelt von der Landwirtschaft im Oberland und in Korea. Er wird am 28.November um 23.10 Uhr auf 3sat gezeigt. Ihre nächsten Projekte sind Filme über alternative Tierhaltung und über das Künstlerpaar M.S. Bastian und Isabel L.sft www.visuellemedien.ch>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch