Zum Hauptinhalt springen

Lehmann für Lanz

LangenthalDer zurückgetretene Willi Lanz (SVP) wird im Stadtrat durch Beat Lehmann ersetzt. Albert Schaller soll in die GPK nachrutschen.

Nur einen Tag nach dem Rücktritt von Stadtrat Willi Lanz (siehe Ausgabe von gestern) gab die SVP Langenthal bekannt, dass Beat Lehmann seine Nachfolge antreten wird. Lehmann ist Inhaber eines KMU. Er handelt unter anderem mit Lederwaren, Reise- und Sportartikeln und führt eine Sattlerei/Polsterei. Lehmann ist Mitglied der Schützengesellschaft, des Stadtturnvereins und in der Feuerwehr. Er soll die Fraktion mit seinem Wissen bereichern und das Bild der SVP als Gewerbepartei festigen, teilte Fraktionschef Patrick Freudiger gestern mit. Durch den Rücktritt von Willi Lanz hat die SVP auch einen Sitz in der GPK neu zu besetzen. Sie schlägt dem Stadtrat Albert Schaller zur Wahl vor. Er könne als versierter Polizeibeamter viel Sachverstand in die GPK einbringen. Lanz sagt, er habe schon vor den Wahlen signalisiert, dass er höchstens vier Jahre bleiben werde. Nun wurden es gerade mal zwei. Der Bankbeamte gehörte dem Stadtrat früher schon acht Jahre an. Er machte dann eine vierjährige Pause wegen eines Nachdiplomstudiums. Dass er wegen der ICT-Vorlage gehe, stimme nicht, sagt Lanz, obwohl er die Verschiebung tatsächlich als falsch erachtet habe. rgw>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch