Zum Hauptinhalt springen

Kunstgant mit Rekord

Dieterswil Die Kunstversteigerung und der Spendenaufruf haben viel Geld eingebracht. Auch dank der BZ.

«Sagenhaft», nennt Mitorganisator Markus Rutsch den Erfolg. Vor drei Wochen versteigerte Rapperswils Gemeindepräsidentin Christine Jakob drei Kunstobjekte, die zuvor einige Wochen lang auf dem Dieterswiler Verkehrsinseli gestanden hatten. Die Skulpturen brachten 3250 Franken ein. Zusammen mit weiteren Spenden konnten die Initianten der Blindenschule Zollikofen 7840 Franken überweisen. Der Betrag ist mehr als doppelt so hoch wie letztes Jahr. In Dieterswil werden seit 2009 Anfang Jahr Freiluftskulpturen von regionalen Künstlern versteigert. Der Erlös sowie weitere Zuwendungen gingen jeweils an Einrichtungen für behinderte Kinder. 2011 bedankte sich die Stiftung Tannacker in Moosseedorf für rund 3500 Franken. Diesmal bot Christine Jakob Werke feil, an denen Markus Rutsch und Markus Blaser, Annemarie Bucher und Werner Trösch sowie Thomas Rutsch und Markus Hübscher beteiligt waren. Bisher waren vor allem Interessierte aus der Nachbarschaft zu den Auktionen gekommen. Nach einer Vorschau in der BZ reiste heuer so viel Publikum an, dass die Parkplätze kaum ausreichten und die Auktionsgebote in die Höhe kletterten. pst>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch