Zum Hauptinhalt springen

Kübli neuer Präsident

thunAndreas Kübli ist neuer Präsident des Allmendingen-Thun-Leists. Der Verein

Daniel Fuchs (45) trat als Präsident des Allmendingen-Thun-Leists zurück. «Ich war nun sieben Jahre in diesem Amt tätig, jetzt braucht es frischen Wind und neue Ideen», sagte Fuchs an der Hauptversammlung am Freitagabend. Fuchs, der dem Quartierverein weiterhin als Beisitzer erhalten bleibt, übergab das Zepter an Andreas Kübli (46), der gegenüber dieser Zeitung sagte, dass er die Arbeit seines Vorgängers fortführen wolle. «Mit dem neuen Fussballstadion, diversen Verkehrsfragen und Wohnüberbauungen warten grosse Herausforderungen.» Kübli wurde von den rund 60 anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Weiter demissionierte Susanne Jutzi als Beisitzerin. Barbara Steuri übernimmt ihre Position. 50 neue Mitglieder Daniel Fuchs kann sein Amt beruhigt abgeben, denn seine grösste Sorge, der Mitgliederschwund, ist vorerst verflogen. 2010 meldeten sich rund 50 Personen, vorwiegend Neuzuzüger, beim Leist an – so viele wie schon lange nicht mehr. «Das ist einer Werbekampagne zu verdanken», erklärte Fuchs. Die 50 Eintritte stehen zehn Austritten gegenüber. Auch sonst präsentierte der Leist positive Zahlen. Der Verlust ist kleiner als budgetiert: 546 statt 2451 Franken. Ein Grund sind die Beiträge der neuen Mitglieder. Ein weiterer Grund sind Mehreinnahmen der Dorfzeitung «Allmendinger». Die Jahresrechung ist ebenso wie das Budget, das einen Gewinn von 624 Franken ausweist, einstimmig abgesegnet worden.chk>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch