Zum Hauptinhalt springen

Krasser Stellenabbau in Bern und Solothurn

Kanton Bern Wifag AG, Bern: 300 Angestellte verlieren bis Ende Juli 2010 ihre Arbeitsplätze. Schleuniger AG, Thun: Jeweils 30 Beschäftigte müssen in Thun und Balsthal SO gehen. Tornos Holding AG, Moutier: Die massiven Verluste des ersten Halbjahres 2009 fängt der Drehmaschinenhersteller mit Kurzarbeit auf. Ein neuer Kredit über 50 Millionen Franken von der UBS und der Zürcher Kantonalbank soll den Handlungsspielraum erhöhen. Bystronic Laser AG, Niederönz: Abbau von 87 Stellen. Etwas Hoffnung gibt die Auftragslage, die sich jetzt auf niedrigem Niveau stabilisiert hat. Bystronic Glass, Bützberg: Verlust von 50 Stellen. Ixmation AG, Pieterlen: Der Hersteller von Automationsanlagen streicht 54 Jobs. Feintool Technology AG, Lyss: Bis Ende 2009 werden weltweit 450 Stellen abgebaut. Der Standort Aarberg wird Ende Januar 2010 geschlossen, die 28 Mitarbeiter erhalten Ende Oktober 2009 die Kündigung. Diametal, Biel: Beim Hartmetall- und Schleifwerkzeugbauer in Biel fallen bis Ende 2009 28 Stellen weg. Kanton Solothurn Komet Dihart AG Precision Tools, Dulliken: Der Präzisionswerkzeughersteller schliesst im Frühjahr 2010 das Werk. Betroffen sind 83 Arbeits- und 14 Lehrstellen. Itema (Switzerland) Ltd., Zuchwil: Der Textilmaschinenhersteller streicht an diesem Standort jeden zweiten Job, das heisst 120 von 239 Mitarbeiter werden arbeitslos. Scintilla AG, Zuchwil: Der Produzent von Elektrowerkzeugen baut 70 Stellen ab. Agathon AG, Bellach: Der Umsatz der Maschinenfabrik brach um 60 Prozent ein. 40 von 200 Jobs wurden 2009 gestrichen. Step-Tec AG, Luterbach: Beim Hersteller von Präzisionsspindeln ist der Abbau von 37 der 117 Arbeitsplätze geplant. ABB Turbo Systems, Deitingen: Hält die schlechte Konjunktur an, gibt es bis Ende 2010 an diesem Standort 33 Jobs weniger. Ewag AG, Etziken: Beim Präzisionswerkzeugmaschinenhersteller fallen der Krise 25 Stellen zum Opfer. Fraisa SA, Bellach: 112 von insgesamt 500 Stellen müssen weichen. Das bedeutet am Standort Bärau im Kanton Bern 31 Jobs weniger. jl >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch