Zum Hauptinhalt springen

«Kraftausdruck» auf Motorhaube geritzt

War es ein Racheakt? Kurz nach dem Streit zweier Schüler der Unterstufe in Lommiswil prangte auf der Motorhaube eines Autos ein eingeritzter «Kraftausdruck». Die Polizei sucht Zeugen.

Das Fahrzeug war auf einem Parkplatz des Schulhauses abgestellt. Es muss am Donnerstagnachmittag nach der Pause zerkratzt worden sein, teilt die Polizei mit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch