Zum Hauptinhalt springen

Konzert für eine Herz- Operation

Erlenbach Fünf junge Musiker spielen am Sonntag, 17. April ein Konzert in der Kirche Erlenbach. Mit der Kollekte wollen sie die Operation eines Mädchens im Iran finanzieren.

Alles begann vor zehn Jahren mit einem Konzert in Erlenbach. Damals spielten die Simmentaler Geschwister Leyla (Violine) und Sirus Shojai (Klavier) in der Kirche ein Konzert, das grossen Anklang fand. «Danach kam mir die Idee, auch anderen begabten Musikern eine Plattform zu bieten», sagt ihr Vater Kourosh Shojai. Nach wiederholtem Wunsch aus der Bevölkerung, es nicht bei diesem einen Konzert bleiben zu lassen, entschied er sich zu einer Konzertserie. Es folgten jährlich weitere Konzerte in Erlenbach. «Seit meinem Umzug von Latterbach nach Steffisburg darf ich die Konzertserie in der hiesigen Kirche unter dem Motto ‹Jung & Klang› erfolgreich weiterführen», sagt Kourosh Shojai. Dies nicht zuletzt dank der Unterstützung zahlreicher Musikfreunde. Klassische und Volksmusik Nun ist es wieder soweit: Die Geschwister Shojai spielen am Sonntag in der Kirche Erlenbach Werke von Wolfgang Amadeus Mozart und John Williams, und zusammen mit mit Felix Schafroth (Cello) zwei Tangos von Astor Piazzolla. Leyla Shojai nimmt seit ihrem 12. Lebensjahr Violinunterricht und ist Mitglied des aargauischen Kammerorchesters Cappella dei Giovani. Sirus Shojai spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Klavier und studierte an der an der Hochschule für Musik in Zürich Klavier. Der dritte im Bund, Felix Schafroth, ist seit 2001 Mitglied im Thuner Stadtorchester. Alle drei musizieren als Amateure und gehen im Berufsleben ihren Tätigkeiten als Pharmazeutin, Flugverkehrsleiter und Volkswirt nach. Mit von der Partie sind auch die Thuner Geschwister Evelyn und Kristina Brunner, die Volksmusik mit Örgeli, Cello und Kontrabass spielen. Auch sie waren vor Jahren bereits einmal Teil der Konzertreihe «Jung und Klang». «Ich freue mich sehr, die beiden für das Konzert gewonnen zu haben», sagt Shojai. Aufgewachsen in einer mit Volksmusik stark verbundenen Familie begannen die Schwestern im frühen Kindesalter Schwyzerörgeli zu spielen. In ihrer Schulzeit lernten sie die klassische Musik kennen und entdecken dabei das Cello und den Kontrabass. Beide Instrumente lassen sich in der Klassischen- wie auch in der Volksmusik einsetzen. Evelyn und Kristina Brunner sind nebst ihrer Duo-Tätigkeit in verschiedenen Orchestern zu hören und gewannen 2008 den Schweizer Jungmusikantenwettbewerb. Auch im Ausland treten sie auf, so zum Beispiel im Auftrag der Schweizer Botschaft in Warschau und in Beirut. Im Sommer werden die Geschwister Brunner für ein Konzert sogar nach Kuba reisen. Kollekte geht in den Iran Die Kollekte geht zugunsten eines dreijährigen Mädchens im Iran, einem Familienmitglied der Familie Shojai. Es leidet an einem Herzfehler, der zwar operativ behoben werden kann. Die hohen Kosten der Operation kann die Familie nicht alleine tragen. sfKonzert: Sonntag, 17. April, 17 Uhr in der Kirche Erlenbach. Eintritt frei, Kollekte. >

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch