Zum Hauptinhalt springen

Zum Geburtstag lebt die Pionierzeit am Berg neu auf

In ihrem Buch zum 100.Geburtstag befasst sich die BLS vor allem mit der alten Bergstrecke. Das Flachland mit seinen Zentren ist heute für sie aber genauso wichtig.

Das Team hinter dem Buch: Andreas Willich, Kilian T. Elsaesser, Stephan Appenzeller und Heinz von Arx (v.l.), flankiert von den legendären Ae 6/8 und Ae 8/8.
Das Team hinter dem Buch: Andreas Willich, Kilian T. Elsaesser, Stephan Appenzeller und Heinz von Arx (v.l.), flankiert von den legendären Ae 6/8 und Ae 8/8.
Andreas Marbot
1911: Zwei Jahre vor der Eröffnung wird am Portal des Lötschbergtunnels der Durchstich gefeiert.
1911: Zwei Jahre vor der Eröffnung wird am Portal des Lötschbergtunnels der Durchstich gefeiert.
zvg
Heute: Auf ihren Plakaten wirbt die BLS für ihre Stammlande.
Heute: Auf ihren Plakaten wirbt die BLS für ihre Stammlande.
zvg
1 / 8

Es war ein spezieller Ort, an dem die BLS gestern ihr Jubiläumsbuch präsentierte. Sie lud nach Burgdorf ins Depot der ehemaligen Emmental-Burgdorf-Thun-Bahn (EBT) ein. Hier bewahrt eine eigens zu diesem Zweck gegründete Stiftung das historische Erbe des Bahnunternehmens, das dieses Jahr seinen 100.Geburtstag feiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.