Zum Hauptinhalt springen

«Wir müssen junge Talente fördern»

Der Direktionspräsident der CSL Behring AG und Präsident der Berner Arbeitgeber Uwe E. Jocham befürwortet die bürgerliche Wende. Der Kanton Bern müsse sich im Standortmarketing und bei den Steuern verbessern.

Uwe E. Jocham findet, der Kanton müsste das duale Bildungssystem stärken.
Uwe E. Jocham findet, der Kanton müsste das duale Bildungssystem stärken.
Stefan Anderegg

Was ist an Bern top?Uwe E. Jocham: Der Wirtschaftsstandort Bern bietet den Unternehmen viele attraktive Rahmenbedingungen wie die Verfügbarkeit von qualifizierten und hoch motivierten Arbeitskräften, eine moderne Infrastruktur oder ideale Verkehrsanbindung. Zudem verfügt er mit der Universität, den Fachhochschulen, dem Swiss Innovation Park und In­nocampus über ausgezeichnete Bildungsinstitutionen und Forschungsstandorte. Für mich ist auch die hohe Lebensqualität entscheidend. Dazu gehören die Nähe zu den Bergen, die Natur und das attraktive Freizeitangebot in der Stadt und im Kanton.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.