Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Was Sie zur Steuersenkung wissen müssen

Die Linken haben das Referendum gegen den Grossratsentscheid ergriffen, die Bürgerlichen sagen, die Senkung sei dringend nötig.

1. Um welche Beträge geht es?

2. Wieso will das Parlament die Steuern für Firmen senken, aber nicht für Privatpersonen?

3. Welche Unternehmen profitieren: die Grossfirmen, wie die Linken sagen, oder kleine und mittlere Unternehmen (KMU), wie die Bürgerlichen betonen?

4. Wie wichtig sind die Steuern als Standortfaktor?

5. Ist der Kanton Bern eine Steuerhölle, oder plant er nun ein Steuerdumping?

6. Die Linken betonen, man müsse für die Steuersenkung sparen. Die Bürgerlichen sagen, der Kanton könne sich das leisten. Was stimmt?

7. Wie stark sind die Gemeinden betroffen?

8. Welche Rolle spielt die geplante Neubewertung der Liegenschaften als Kompensation der Steuerausfälle?

9. In welchem Zusammenhang steht die Steuersenkung mit der Unternehmenssteuerreform USRIII und der Steuervorlage SV17?