Zum Hauptinhalt springen

Es leben mehr Kinder in Heimen als angenommen

Im Kanton Bern sind mehr Kinder in Heimen und Pflegefamilien untergebracht als angenommen. Das zeigen die erstmals erhobenen Zahlen des Jugendamts.

In Berner Heimen treten viele Kinder ungeplant aus.
In Berner Heimen treten viele Kinder ungeplant aus.
Michael Trost

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein: Platziert eine Behörde ein Kind in einem Heim oder einer Pflegefamilie und bezahlt für dessen Unterbringung, sollte sie dies entsprechend dokumentieren. Genau das wurde aber im Kanton Bern bislang nicht getan, wie der erste Datenbericht des kantonalen ­Jugendamts zeigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.