Zum Hauptinhalt springen

Verdächtige Seilschaften im Berner Asylgeschäft

Die Art und Weise, wie die Heilsarmee vor sechs Jahren zum grössten Auftrag im bernischen Asylwesen kam, wirft zahlreiche Fragen auf.

Die bekannte Seite der Heilsarmee: Singende Salutisten in Bern – weniger bekannt ist die Flüchtlingshilfe der Heilsarmee, die  im Kanton Bern die meisten Asyleinrichtungen betreut.
Die bekannte Seite der Heilsarmee: Singende Salutisten in Bern – weniger bekannt ist die Flüchtlingshilfe der Heilsarmee, die im Kanton Bern die meisten Asyleinrichtungen betreut.
Keystone

Der 17. März 2006 war für die Heilsarmee ein Tag der Freude: Der Auftrag zur Führung von Durchgangszentren im Mittelland, Emmental und Oberaargau werde an die Heilsarmee-Flüchtlingshilfe vergeben, hatte das bernische Amt für Migration und Personenstand an diesem Frühlingsmorgen um 9.16 Uhr per Mail mitgeteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.