Umweltorganisationen empfehlen SP-Kandidat Bernasconi

Berner Umweltorganisationen empfehlen den SP-Regierungsratskandidaten Roberto Bernasconi zur Wahl.

SP-Kandidat Roberto Bernasconi (Mitte) machte beim ersten Wahlgang 152'081 Stimmen und kam so auf Platz 4. Sein Parteikollege swurde mit 182'476 Stimmen gewählt.

SP-Kandidat Roberto Bernasconi (Mitte) machte beim ersten Wahlgang 152'081 Stimmen und kam so auf Platz 4. Sein Parteikollege swurde mit 182'476 Stimmen gewählt.

(Bild: Urs Baumann)

Acht Berner Umweltorganisationen empfehlen den Stimmberechtigten den SP-Regierungsratskandidaten Roberto Bernasconi zur Wahl. Aus Umweltsicht sei nur er wählbar.

Das teilten die Umweltorganisationen - darunter Pro Natura Bern, VCS Kanton Bern und WWF - am Dienstag mit. Gemeinsam haben sie nach eigenen Angaben rund 60'000 Mitglieder.

Auch der Vorstand der Grünen Kanton Bern hat am Montag einstimmig beschlossen, im 2. Wahlgang für die Regierungsratsersatzwahlen Bernasconi zu unterstützen. In einer Mitteilung heisst es, man sei überzeugt, dass Bernasconi die beste Vertretung für den Berner Jura ist. Als langjähriger Exekutivpolitiker kenne er die Region sehr gut und bringe die nötige Erfahrung für das Amt als Regierungsrat mit.

Den Kandidaten Bernasconi und Pierre Alain Schnegg (SVP) stellten sie elf umweltpolitisch relevante Fragen, die in nächster Zeit entschieden werden. Bei Bernasconi habe die Umweltpolitik einen hohen Stellenwert mit 100 Prozent Zustimmung bei den Antworten. Schnegg erreiche bloss 27 Prozent.

Der vakante Sitz in der Berner Kantonsregierung wird am 3. April besetzt.

cla/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt