Zum Hauptinhalt springen

Bund rüffelt den Kanton wegen ausgebauter Bauernhäuser

Der Kanton Bern muss künftig strengere Massstäbe beim Umbau von Bauernhäusern anlegen. 100 Baugesuche sind derzeit sistiert. Der Bund drohte mit rechtlichen Schritten, falls der Kanton nicht spurt.

Im Emmental stehen die Bauernhöfe oft freistehend in der Landschaft. Diese Streusiedlung prägt den Kanton, birgt aber auch raumplanerisches Konfliktpotenzial.
Im Emmental stehen die Bauernhöfe oft freistehend in der Landschaft. Diese Streusiedlung prägt den Kanton, birgt aber auch raumplanerisches Konfliktpotenzial.
Swiss-Image/zvg

Eines von sechs Gebäuden in der Schweiz, die sich ausserhalb der Bauzone befinden, steht im Kanton Bern. Auf sämtliche Gebäude im Kanton bezogen, steht gar jedes dritte ausserhalb; viele davon sind Bauernhöfe. Die Berner Kulturlandschaft ist traditionell eine Streusiedlung. Für Besitzer solcher Liegenschaften kann dies zum Problem werden, wenn sie umbauen wollen. Ende Juli erhielten rund 100 von ihnen Post aus Bern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.