Steuervorlage: «Pragmatismus» oder «Beruhigungspille»?

Die Parteien nehmen die Etappierung der kantonalen Steuerstrategie unterschiedlich auf: Den Bürgerlichen gehts zu langsam, die SP fordert hingegen einen Planungsstopp.

Nicht einer Meinung: Finanzdirektorin Beatrice Simon (BDP) und SP-Kantonalpräsidentin Ursula Marti. Bilder: Andreas Blatter, Urs Baumann

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote
Abonnieren Sie jetzt