Zum Hauptinhalt springen

Simon rechtfertigt den unerwarteten Überschuss

Der Überschuss ist sogar noch etwas grösser als angekündigt: Die Kantonsrechnung schliesst mit einem Plus von 157 Millionen Franken. Die Linke will nun einzelne Sparmassnahmen rückgängig machen.

Liest sich positiv: Die Jahresrechnung 2013.
Liest sich positiv: Die Jahresrechnung 2013.

Die Abweichungen sind enorm. Zuerst sah das Kantonsbudget für 2013 eine schwarze Null vor. Dann rechnete der Kanton in der Hochrechnung im Herbst mit einem Defizit von 170 Millionen Franken. Und nun weist die definitive Abrechnung einen Überschuss von 157 Millionen Franken aus. Und das, nachdem in den letzten Jahren schier endlos von dunklen Wolken und drohenden Defiziten die Rede war – und nachdem der Grosse Rat letzten November ein grosses Sparpaket mit harten Kürzungen beschlossen hat, etwa in der Prämienverbilligung und der Psychiatrie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.