Zum Hauptinhalt springen

Pulver muss nachbessern

In der Märzsession hätte sich der Grosse Rat mit der Standortfrage der Berner Fachhochschule befassen sollen. Nun hat die vorberatende Kommission das Traktandum vertagt: Erziehungsdirektor Bernhard Pulver muss nachbessern.

Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne).
Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne).
Iris Andermatt

Gestern verschwand das Traktandum «Berner Fachhochschule Standortkonzentration; Standortanalyse Bern und Burgdorf. Bericht des Regierungsrats an den Grossen Rat» von der Traktandenliste der Märzsession. Der Grund ist ein Entscheid der Bildungskommission.

Diese fordert Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne) zum Nachbessern auf. «Wir sind der Meinung, dass das Geschäft noch nicht beschlussreif ist», sagt Kommissionsvizepräsidentin Corinne Schmidhauser (FDP, Interlaken). Konkret bemängelt die Kommission, dass die Auslegeordnung der verschiedenen Varianten nicht vollständig sei und eine weitere geprüft werden sollte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.