Polizeidirektor sieht «nicht akzeptable Missstände» bei Reitschule

Der kantonale Polizeidirektor Hans-Jürg Käser sieht bei der Berner Reitschule «nicht akzeptable Missstände». Das erklärte Käser am Dienstag in der Fragestunde des bernischen Grossen Rates.

  • loading indicator

Thomas Fuchs (SVP/Bern) hatte sich erkundigt, wie lange sich das Polizeikorps vom Umfeld der Berner Reitschule noch «ungestraft terrorisieren» lassen wolle. Er sprach damit mehrere Angriffe auf Patrouillenfahrzeuge in den letzten Monaten an.

Der Regierungsrat sei bestrebt, den «nicht akzeptablen Missständen» entgegenzutreten, versicherte Käser. Dazu stehe er in Kontakt mit der Berner Stadtregierung.

Damit im Umfeld der Reitschule die Sicherheitslage und die «Einstellung gegenüber der Polizei» verbessert werden könnten, sei die Zusammenarbeit mehrerer Stellen unabdingbar, betonte Käser. Dazu gehörten etwa das Polizeiinspektorat, das Präventions- und Interventionsangebot PINTO, die Securitas und das städtische Tiefbauamt.

tan/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt