Zum Hauptinhalt springen

Platznot im Strafvollzug trifft Frauen besonders hart

Die Strafvollzugsanstalten im Land sind voll. Verurteilte warten oft in Regionalgefängnissen auf ihren Platz im Vollzug. Straftäterinnen trifft das besonders hart. Eine von ihnen ist Daniela B.

Cedric Fröhlich
Blick in eine Zelle des Regionalgefängnisses Thun. Ein Ort, der eigentlich für die Untersuchungshaft konzipiert ist,   an dem aber auch immer wieder Menschen Teile ihrer Freiheitsstrafen verbringen.
Blick in eine Zelle des Regionalgefängnisses Thun. Ein Ort, der eigentlich für die Untersuchungshaft konzipiert ist, an dem aber auch immer wieder Menschen Teile ihrer Freiheitsstrafen verbringen.
Christian Pfander

«Ich bin auch ein Opfer. Ein Opfer meiner Idee, meines Starrsinns.»Daniela B.* hat Menschen in den Ruin getrieben.

«Ich zähle die Minuten, und die gehen nicht rum.»Sie wurde zu fünf Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen