Zum Hauptinhalt springen

Numerus clausus für Gymnasiallehrer gefordert

Die Pädagogische Hochschule Bern kann Studierenden der Sekundarstufe II kaum mehr Praktikumsplätze anbieten. Die Schule fordert darum eine Zulassungsbeschränkung für das Studium. Der Lehrerverband ist nicht begeistert.

Neue Ausgangslage: Wer Lehrer an der Sekundarstufe II werden will, kommt vielleicht nicht mehr so einfach an einen Studienplatz.
Neue Ausgangslage: Wer Lehrer an der Sekundarstufe II werden will, kommt vielleicht nicht mehr so einfach an einen Studienplatz.
colourbox

Der Beruf des Gymnasiallehrers ist beliebt – der Lohn ist im Vergleich mit Primar- oder Sekundarlehrern höher, die beruflichen Freiheiten sind grösser. Kein Wunder, registriert das Institut für die Sekundarstufe II der Pädagogischen Hochschule Bern (PH Bern) Jahr für Jahr mehr Anmeldungen. Zählte es 2005/2006 hier 276 Studierende, sind es vier Jahre später bereits 100 mehr. War eine Zulassungsbeschränkung für Studierende an der PH bislang kein Thema, ändert sich dies nun.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.