No Billag: SVP zeigt sich gespalten

Längst nicht alle Berner Grossratskandidaten der SVP sind für die Abschaffung der Radio- und Fernsehgebühren. Über 40 Prozent lehnen die No-Billag-Initiative ab.

Trotz der Ja-Parole der kantonalen SVP gibt es zahlreiche Parteivertreter, die gegen die No-Billag-Initiative sind.

(Bild: Keystone)

Philippe Müller

Es ist eindeutig eine Frage des Alters: Innerhalb der Berner SVP ist die Euphorie für die No-Billag-Initiative bei den jüngeren Mitgliedern grösser als bei den älteren. Das lässt sich mit Zahlen ­belegen, welche die Onlinewahlhilfeplattform Smartvote für diese Zeitung ausgewertet hat.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt