ABO+

Mit Technik gegen die Dürre

Kanton Bern

Die Landwirtschaft steht vor der Herausforderung, künftig alternative Quellen für die Bewässerung der Felder zu finden. Ein Augenschein auf zwei Betrieben.

  • loading indicator
Philippe Müller

Die Emme? Kein stattlicher Fluss mehr, sondern ein schmales Rinnsal. Die Trinkwasserquellen? Teilweise fast versiegt. Die Bauern? Wegen strengerer Regeln zur Wasserentnahme aus Gewässern unter Druck.

Die lang anhaltende Trockenheit seit diesem Frühsommer ist aussergewöhnlich. Einzelne Gemeinden wie Brienz oder Linden sahen sich gezwungen, die Bevölkerung öffentlich dazu aufzurufen, den Wasserverbrauch im Haushalt einzuschränken.

Im Kanton Bern gab es dieses Jahr von Frühling bis Herbst mindestens 30 Prozent weniger Niederschläge als in einem normalen Jahr. Wobei normale Jahre immer seltener werden. Seit der Jahrtausendwende wurden 2003, 2015 und 2018 die heissesten Sommer seit Messbeginn gemessen.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...