Zum Hauptinhalt springen

Mit den roten Nasen durch die Nacht

Wie schon letztes Jahr bringt Marcel Schnyder auch heuer fahruntüchtige Nachtschwärmer sicher nach Hause. Als Freiwilliger ist er für Nez Rouge unterwegs.

Marcel Schnyder schlägt sich auch in dieser Festzeit wieder die Nächte um die Ohren. Der Münsinger im Dienste von Nez Rouge fährt Leute heim,die etwas gar viel getrunken haben.
Marcel Schnyder schlägt sich auch in dieser Festzeit wieder die Nächte um die Ohren. Der Münsinger im Dienste von Nez Rouge fährt Leute heim,die etwas gar viel getrunken haben.
Iris Andermatt

Ostermundigen, kurz vor Silvester: Während es draussen wie aus Kübeln giesst, sitzt eine buntgemischte Schar im Restaurant Tell beim Abendessen. Die Männer und Frauen haben sich nicht etwa zu einer späten Weihnachtsfeier zusammengefunden. Sie alle sind Freiwillige der Organisation Nez Rouge und wollen Autofahrer, die während der Festtage etwas gar tief ins Glas geschaut haben, sicher nach Hause fahren. Wer ihre Dienste in Anspruch nehmen will, ruft einfach an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.