Kanton Bern belohnt den Tourismus

Die sechs Tourismusdestinationen im Kanton Bern dürfen die nächsten drei Jahre die Beherbergungsab­gabe vollständig behalten. Bisher floss ein Teil davon in einen kantonalen Fonds.

Tourismusdestinationen im Kanton Bern wie die Jungfrau-Region dürfen die nächsten drei Jahre die Beherbergungsabgabe vollständig behalten.

Tourismusdestinationen im Kanton Bern wie die Jungfrau-Region dürfen die nächsten drei Jahre die Beherbergungsabgabe vollständig behalten.

(Bild: zvg)

Einen Franken pro Übernachtung müssen im Kanton Bern ­Hotels, Pensionen, Campingplätze oder auch SAC-Hütten einziehen. Bei rund 5 Millionen Logiernächten kommt aus dieser Beherbergungsabgabe pro Jahr ein gleich hoher Betrag zusammen. Bisher floss ein Teil dieser Einnahmen in einen kantonalen Fonds, aus dem wiederum touristische Projekte unterstützt wurden.

Der Regierungsrat legte von Jahr zu Jahr fest, wie viel jede der sechs touristischen Destinationen in Kanton Bern in den Fonds abliefern musste. Nun hat die Kantonsregierung entschieden, dass ab diesem Jahr bis Ende ­Oktober 2021 der Ertrag aus der Beherbergungsabgabe vollständig an die Destinationen geht.

Das hat zwei Gründe: Einerseits habe der Tourismusförderungsfonds die angestrebte Höhe von 3 Millionen Franken erreicht, sagt Volkswirtschaftsdirektor Christoph Ammann (SP) auf Anfrage. «Zudem ist der Entscheid auch ein Zeichen der Wertschätzung an die Tourismusorganisationen.» Mit Kooperationen und Zusammenschlüssen in einzelnen Destinationen hätten diese in den letzten Jahren sehr viel zu einer positiven Entwicklung des Tourismus im Kanton beigetragen.

Mehr Planungssicherheit

«Dieser Entscheid ist natürlich toll für die Destinationen und ein Vertrauensbeweis für unsere Arbeit», sagt Martin Bachofner, Direktor von Bern Welcome. Die Destinationen erhielten so eine grössere Planungssicherheit für die kommenden drei Jahre.

Die Mittel aus der Beherbergungsabgabe würden vor allem für Marketingmassnahmen eingesetzt. Auch in diesem Bereich haben die sechs Destinationen seit der Gründung der BE Tourismus AG eine gemeinsame Plattform. Mit der Tochterfirma von Kanton und Destinationen wird der Tourismuskanton Bern als Ganzes beworben – vom Berner Jura über das Emmental, die Stadt Bern bis ins Berner Oberland.

mm

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt