Zum Hauptinhalt springen

Jura schluckt die Alkoholverwaltung

Bern verliert die Eidgenössische Alkoholverwaltung an die jurassische Kantonshauptstadt Delsberg. Der Kanton Bern und die Hauptstadtregion ärgern sich nicht nur über den Entscheid, sondern auch über das intransparente Verfahren.

Im stolzen Jugendstilgebäude an der Länggassstrasse in Bern sind die Tage der Eidgenössischen Alkoholverwaltung gezählt.
Im stolzen Jugendstilgebäude an der Länggassstrasse in Bern sind die Tage der Eidgenössischen Alkoholverwaltung gezählt.
Susanne Keller

Die rund 100 Angestellten der Eidgenössischen Alkoholverwaltung müssen im Jahr 2017 das altehrwürdige Jugendstilgebäude an der Länggassstrasse in der Stadt Bern verlassen. Denn ihre Behörde wird aufgehoben. Sie wird neu formiert als Vollzugsstelle für das Alkohol-, das Bier- wie auch das Tabakgesetz und der Oberzolldirektion unterstellt. Die verbleibenden 40 Angestellten ziehen nun aber nicht in die in Bern domizilierte Zollbehörde um, sondern in die jurassische Kantonshauptstadt Delsberg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.