Zum Hauptinhalt springen

Insel-Präsident: «Das ist populistischer Blödsinn»

Das Komitee «Riggisberg sei überall» verbreite Unwahrheiten und schade der Insel und dem Spital Netz Bern: Das sagt deren Verwaltungsratspräsident Joseph Rohrer.

Insel-Präsident Joseph Rohrer.
Insel-Präsident Joseph Rohrer.
Stefan Anderegg

Das Komitee der Spitalstandortinitiative sagt, das Tiefenauspital werde «geopfert». Laut SVP-Nationalrat Rudolf Joder ist sogar die Grundversorgung in und um Bern infrage gestellt. Joseph Rohrer: Entschuldigung für den Ausdruck, aber das ist populistischer Blödsinn. Diese Aussagen entbehren jeglicher Grundlage. Sie zeugen von einem bedenklichen Informationsstand und dienen vermutlich allein dem Versuch der politischen Profilierung. Das ist nichts als Stimmungsmache. Es regt mich zusehends auf, dass solche Unwahrheiten verbreitet werden, weil das letztlich der Insel, dem Spital Netz Bern und unserem engagierten Personal schadet. Wenn Herr Joder behauptet, die Grundversorgung im Grossraum Bern sei gefährdet, dann ist ihm vermutlich entgangen, dass hier eine rekordverdächtige Versorgungsdichte besteht: 13 Spitalstandorte für 400'000 Menschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.