Zum Hauptinhalt springen

Initiative soll Spitalabbau stoppen

Die Standorte der öffentlichen Spitäler und deren Angebot sollen mindestens acht Jahre lang gesichert bleiben – samt der Geburtsabteilung Riggisberg. Dies fordert eine am Mittwoch lancierte Gesetzesinitiative.

Das Initiativkomitee besteht aus sieben Personen aus mehreren Parteien. Mit dabei ist Belper SVP-Nationalrat Rudolf Joder.
Das Initiativkomitee besteht aus sieben Personen aus mehreren Parteien. Mit dabei ist Belper SVP-Nationalrat Rudolf Joder.
Andreas Blatter

Den Ausschlag gab die Schliessung der Geburtsabteilung im Spital Riggisberg Ende Juli. Diesen Entscheid akzeptiert ein neu gegründetes Initiativkomitee nicht, zumal es einen weiteren Abbau in den Spitälern in der Region befürchtet. Das Komitee hat deshalb die «Spitalstandort-Initiative» lanciert und am Mittwoch den Medien vorgestellt: Die heutigen Standorte der öffentlichen Spitäler und deren aktuell angebotenen medizinischen Leistungen – also auch die Geburtsabteilung Riggisberg – sollen für mindestens acht Jahre gesichert sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.