Zum Hauptinhalt springen

In Burgdorf elektrisieren Solaranlagen mehr als in Bern

In dreizehn Monaten geht das AKW Mühleberg bereits vom Netz. Während Industrielle in Burgdorf grossflächig Solaranlagen bauen, halten sich die Einwohner in der Stadt Bern zurück.

Das 12. Solardach von Sunraising wurde kürzlich beim Schulhaus Sonnenhof in Bern in Betrieb genommen werden.
Das 12. Solardach von Sunraising wurde kürzlich beim Schulhaus Sonnenhof in Bern in Betrieb genommen werden.
Raphael Moser
Gestartet war Sunraising im Juni 2016 am Berner Umwelttag. Im Bild Co-Gründer Matthias Egli und Melanie Mettler.
Gestartet war Sunraising im Juni 2016 am Berner Umwelttag. Im Bild Co-Gründer Matthias Egli und Melanie Mettler.
Franziska Rothenbühler
«Es geht konstant voran, wenn auch nicht so schnell wie erhofft», sagt Matthias Egli.
«Es geht konstant voran, wenn auch nicht so schnell wie erhofft», sagt Matthias Egli.
Hannes Zaugg-Graf
1 / 3

Laut Sunraising ist die Energiewende ganz einfach: Ein Quadratmeter Solaranlage liefere circa 10 Prozent eines durchschnittlichen Strombedarfs pro Person. Da bislang ein Drittel des Berner Stromverbrauchs mit Atomstrom gedeckt wird, genügten für den Ersatz 3 bis 4 Quadratmeter Solaranlage pro Person. Dies für 350 Franken pro Quadratmeter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.