ABO+

Auslandberner wählen eher die Grünen als die Bürgerlichen

Rund 18'500 registrierte Auslandbernerinnen und Auslandberner bestimmen mit, wer ins Parlament einziehen wird.

Tritt für die SP zur Wahl an: Christine Löhrer.

Tritt für die SP zur Wahl an: Christine Löhrer.

(Bild: pd)

Stephanie Jungo

Sie wandern nach ihrer Pensionierung aus, doktorieren in Oxford oder werden von ihrem Arbeitgeber ins Ausland versetzt: Auslandbernerinnen und Auslandberner. Wenn sich am20. Oktober entscheidet, wer den Kanton Bern künftig im Parlament vertritt, können auch sie ihre Stimme abgeben. Die Voraussetzung: Sie lassen sich auf einer Botschaft oder einem Konsulat ins Stimm- und Wahlre­gister eintragen. Und das tun immer mehr: Im Frühling 2019 waren es 18484, 2010 waren es noch 12500.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt