Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Neue Plätze für Fahrende kosten 12 Millionen Franken

Fläche: ca. 2800 m2; Grundeigentum: Einwohnergemeinde Herzogenbuchsee; Aktuelle Nutzung: Parkplatz und Übungsplatz einer Hundeschule; Geplante Nutzung: Durchgangsplatz mit 7 bis 10 Stell­plätzen für Schweizer Fahrende zwischen März und Oktober; Der Gemeinderat wehrte sich gegen eine Ansiedlung auf  Industrieland, prüfte weitere Standorte und schlug dem Kanton schliesslich Waldäcker vor; Investitionskosten:  730'000 Franken.
Christian Sahli, Vizegemeindepräsident von Meinisberg: «Wir sind enttäuscht, dass der Regierungsrat einen Kredit für einen Transitplatz in Meinisberg beschlossen hat.»
Auch in Matten bei Interlaken steht ein provisorischer Durchgangsplatz zur Verfügung.
1 / 9

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.