Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin zwischen tausend Büchern gross geworden»

Der Kanton übergibt am Dienstag die diesjährigen Auszeichnungen für Literatur. Eine der Preisträgerinnen ist die 36-jährige gebürtige Ostdeutsche Henriette Vásárhelyi. Eine Begegnung.

Henriette Vásárhelyi.
Henriette Vásárhelyi.
Stefan Anderegg

Sich aussetzen, statt einzugehen, Henriette Vásárhelyi wollte das nie anders. Als Jugendliche warf sie sich in die Arme der Hamburger und Berliner Technoszene, gab der Schule frech den Laufpass. Den Realabschluss errang sie knapp – gegen jugendliche Launen ankämpfend. Auf was «Ordentliches» hatte sie nachher trotzdem keine Lust.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.