Zum Hauptinhalt springen

«Hier ist Albert Rösti. Störe ich?»

Wie bringt man seine potenziellen Wähler an die Urne? Mit dieser Frage schlagen sich Parteien aller Couleur herum. Die SP und neu auch die SVP versuchen es mit Telefonmarketing. Mit dem Risiko, die Leute zu nerven.

Wer am Apparat? SP und SVP.
Wer am Apparat? SP und SVP.

Albert Rösti sitzt am Ende einer langen Festbank im Säli des Restaurants Kreuz in Allmendingen bei Thun. In der Hand hält er ein Natel, vor ihm liegt eine Telefonliste. Die ersten Nummern musste er allesamt erfolglos abhaken, immer kam die Combox. Jetzt endlich hat er Glück. «Guten Abend Markus. Hier ist Albert Rösti von der SVP. Störe ich?»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.