Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Hausarzt zu werden muss für Studierende attraktiver sein»

Der Hausarztberuf müsse attraktiver gemacht werden, sagt Monika Reber Feissli (Symbolbild).

Die Uni Bern erhöht die Studierendenzahlen in der Medizin und erfüllt damit eine Ihrer Forderungen. Sind Sie zufrieden?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin