Zum Hauptinhalt springen

Grünliberale schrauben ihr Wahlziel nach oben

Zwei statt nur einen neuen Sitz: Die Berner Grünliberalen schrauben ihre Ambitionen für die Grossratswahlen hoch.

Die Grünliberalen möchten mit Michael Köpfli in den Regierungsrat einziehen und zwei SItze im Grossen Rat dazugewinnen.
Die Grünliberalen möchten mit Michael Köpfli in den Regierungsrat einziehen und zwei SItze im Grossen Rat dazugewinnen.
Keystone

Die Berner Grünliberalen wollen bei den Grossratswahlen mindestens zwei Sitze dazugewinnen, nicht nur mindestens einen wie noch im Dezember verkündet. Zur Begründung sagte GLP-Geschäftsführer Daniel Näf am Mittwoch auf Anfrage, mehrere Indikatoren wiesen auf ein besseres Abschneiden der Partei hin.

Beispielsweise träten auf den GLP-Listen mehr Kandidierende an als erhofft. Auch seien diese «top motiviert» und in der Partei sei eine Aufbruchstimmung spürbar. Ausserdem sprächen die nationalen Trends für einen grösseren Sitzgewinn als noch im Dezember erwartet, so Näf weiter. Er ergänzte damit eine Mitteilung seiner Partei.

Aktuell halten die Grünliberalen im Berner Rathaus elf Sitze. Ihr Wahlprogramm stellten sie schon im Dezember vor.

SDA/nik

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch