Zum Hauptinhalt springen

Fusion: Die Bevölkerung reagiert skeptisch

Die Politiker sagen Ja zum Zusammenschluss von acht Gemeinden bei Fraubrunnen. Die Bürger sagen Jein. Oder gar nichts. Ivo Bravin glaubt, dass auch die Bevölkerung das von ihm geleitete Projekt G-8 unterstützt.

Herr Bravin, viele Fusionen scheitern. Sind Sie sicher, dass G-8 ans Ziel kommt? Ivo Bravin: Ja. Ich habe in der Industrie und bei der Eidgenossenschaft einige erfolgreiche Fusionen mitgestaltet. Zusammenschlüsse gelingen, wenn die Strukturen und Ziele ähnlich sind und die Teile schon vorher verbunden waren. Genau das ist bei den G-8-Gemeinden der Fall: Sie arbeiten bereits jetzt schon eng zusammen, bei den Schulen oder bei der Feuerwehr zum Beispiel.

Der Zusammenschluss soll eine schlankere Verwaltung ermöglichen. Wie viel Geld spart G-8? Im Durchschnitt haben die 8 Gemeinden jetzt einen Steuerfuss von 1,66. Durch die Fusion sollte sich dieser Wert auf 1,55 verringern. Wir wollen in erster Linie aber nicht tiefere Steuern, sondern gut geführte Gemeinden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.