Zum Hauptinhalt springen

Frauen zur Prostitution gezwungen

Die Kantonspolizei Bern hat zwei Männer verhaftet, die im Verdacht stehen, Ungarinnen in die Schweiz geholt und zur Prostitution gezwungen zu haben.

Die Beschuldigten sollen ihre Opfer in eine Abhängigkeit getrieben haben (Symbolbild/Johanna Bossart)
Die Beschuldigten sollen ihre Opfer in eine Abhängigkeit getrieben haben (Symbolbild/Johanna Bossart)

Die Kantonspolizei Bern hat am Freitag einen Ermittlungserfolg zur Bekämpfung von Prostitution verkündet: In Zusammenarbeit mit den ungarischen Behörden habe sie drei Tatverdächtige ermittelt und letzte Woche auf Berner Boden verhaftet: Ein 26-jähriger Schweizer, ein 25-jähriger Ungare sowie eine 26-jährige Ungarin sollen ungarische Frauen in die Schweiz geholt und zur Prostitution gezwungen haben.

Während die Frau inzwischen wieder freigelassen wurde, befinden sich die beiden Männer nach wie vor in Untersuchungshaft. Ihnen wird vorgeworfen, die Ungarinnen von sich abhängig gemacht zu haben. Ausserdem hätten die Frauen über keine Arbeitsbewilligung verfügt. Die Ermittlungen sind nicht abgeschlossen.

(pkb)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch